Was kann Familienbildung?

Erfahrt mehr ├╝ber erfolgreiche Projekte und Initiativen der Familienbildung und lasst euch inspirieren.

Der Kurs unterst├╝tzt M├╝tter und V├Ąter von Kindern im Alter von 0-3 Jahren in einer Haltung, die die Entwicklung des Kindes f├Ârdert:
feinf├╝hlig agieren, das Kind in den Alltag einbeziehen, allt├Ągliche Erfahrungsr├Ąume nutzen. Gleichzeitig f├Ârdert er die kommunikativen F├Ąhigkeiten der Eltern.

Themen der f├╝nf Einheiten:
´éĚ Ein neues Leben beginnt ÔÇô Beziehung aufbauen
´éĚ Ermutigt die Welt erkunden ÔÇô Selbst├Ąndigkeit f├Ârdern
´éĚ Kompetenz erleben ÔÇô Konfliktsituationen kess angehen
´éĚ Selbstbewusst werden ÔÇô F├╝r sich sorgen
´éĚ Ich bin ich ÔÇô Gemeinschaft leben

5 Termine ├í 2 Stunden, Start und Ort nach Absprache, auch online m├Âglich,
bei Interesse einfach melden! Das Angebot ist kostenfrei.

N├Ąhere Info┬┤s und Anmeldung gerne bei:
Simone Duttweiler, Dipl. P├Ądagogin,
Kess-Kursleiterin * Sozialp├Ądagogische Familienhilfe * Elterntreff Hechingen & Burladingen

Handy: 0162/2515867
E-Mail:
Instagram: erwachsenen_familienbildung_hn

 

Die erste Zeit mit Baby ist f├╝r junge Eltern aufregend und herausfordernd. Ein Projekt aus Heilbronn hat sich zum Ziel gesetzt, junge Familien bei der gro├čen Aufgabe Familienleben von Anfang an zu unterst├╝tzen.

Das Projekt ÔÇ×Willkommen in Heilbronn ÔÇô Baby, Besuch f├╝r Dich!ÔÇť richtet sich an alle Eltern mit Neugeborenen in Heilbronn. Die Eltern bekommen 6 bis 8 Wochen nach der Geburt Besuch von einer geschulten Baby-Botschafterin. Diese bringt Informationsmaterial rund um das Leben mit Baby in Heilbronn mit und ├╝berreicht den Familien als kleine Geste ein Baby-Handtuch im Namen der Stadt. Ziel des Projekts ist es, die Willkommenskultur f├╝r die j├╝ngsten Mitb├╝rger:innen zu st├Ąrken. Die Eltern der Neugeborenen werden durch das Projekt beim Familienstart von Anfang an unterst├╝tzt und ├╝ber die vielf├Ąltigen Angebote und Hilfen vor Ort informiert.

ÔÇ×BerTAÔÇť steht f├╝r ÔÇ×Beratung, Treffpunkt und AnlaufstelleÔÇť und ist ein Ort f├╝r homo- und bisexuelle, trans* inter* und queere (werdende) Eltern. Hier treffen sich Regenbogenfamilien, tauschen sich aus und werden beraten. Dar├╝ber hinaus bietet BerTA Informationen und Schulungen f├╝r Fachkr├Ąfte und Multiplikator*innen und sorgt mit ihrer politischen Arbeit daf├╝r, dass Regenbogenfamilien sichtbarer werden und ihre Anliegen wahrgenommen werden.

Melahat Altan und Gaby Heydkamp f├╝hrten von 2008 bis 2016 Elterntreffs in sechs Schulen in B├Âblingen und Waldenbuch durch. F├╝r die beiden war es eine intensive Zeit, aus der sie mindestens so viel mitnahmen wie die Eltern, mit denen sie arbeiteten.

Vor allem f├╝r seine Kulturprogramme und Bildungsprojekte bekannt, aber auch zahlreiche Elternprojekte, mit denen der Verein schon seit ├╝ber zehn Jahren die interkulturelle Familienbildung in Stuttgart pr├Ągt. Der rote Faden der Projekte: intensiv begleitete Beteiligungsprozesse f├╝r Familien mit Migrations- und Fluchtgeschichte.

2020 - Mit dem ersten Lockdown wurde die Plattform ÔÇ×Faces of MomsÔÇť gegr├╝ndet. Das Ziel: Sichtbar machen, was in unserer Gesellschaft oft unsichtbar und selbstverst├Ąndlich ist: Sorgearbeit und die Menschen, die sie leisten.

Die Familien App des Landratsamtes Freudenstadt ist eine online Plattform, die alle Angebote und Informationen rund um die Familie im ganzen Landkreis b├╝ndelt. Sie enth├Ąlt einen Veranstaltungskalender, zahlreiche Artikel zu den verschiedensten Familien-Themen sowie anschauliche Videos mit mehrsprachigen Untertiteln.

Parallel zu den ÔÇ×ElterntreffsÔÇť, die ausschlie├člich von Frauen besucht wurden, entstand im Jahr 2008 im Rahmen des ÔÇ×Netzwerk Interkulturelle ArbeitÔÇť (NIKA) der sogenannte ÔÇ×V├Ąter-TreffÔÇť. T├╝rkeist├Ąmmige V├Ąter trafen sich bis 2016 an jedem Freitagabend, um ├╝ber ihre Rolle als Mann und Vater zu diskutieren und sich auszutauschen.

Die ├ľkostation Freiburg ist ein Umweltbildungszentrum, dessen Fokus vor allem auf Projekte f├╝r Kinder und Jugendliche liegt. In Coronazeiten hat das Zentrum die Familienbildung f├╝r sich entdeckt. Seit September 2022 mit einer besonderen Zielgruppe: aus der Ukraine gefl├╝chtete Familien.

Es gibt wohl kein Ereignis seit der Erfindung des Internets, das einen solchen Digitalisierungsschub hervorgebracht hat wie die Corona-Pandemie. Diesen Schub sp├╝rte auch die Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft der Familien-Bildungsst├Ątten in W├╝rttemberg (LEF) und startete im Fr├╝hjahr 2020 das digitale Familienbildungsformat ÔÇ×Family ClickÔÇť.

Scroll to Top