Verband alleinerziehender Mütter und Väter Landesverband Baden-Württemberg e.V. (VAMV)

VAMV_AP_1

„‘Die liederlichen Weiber gründen einen Verein‘ – so stand es 1967 in der Zeitung“, berichtet Brigitte Rösiger, Geschäftsführerin des VAMV BW. „Liederlich“ werden Alleinerziehende heute nicht mehr genannt, strukturelle Benachteiligung erfahren sie trotzdem. Die Lebenswelt von Familien hat sich stark verändert, immer mehr Eltern erziehen ihre Kinder allein. Das Alleinerziehen stellt hohe Anforderungen an die Eltern und fordert ihren ganzen Einsatz. Es sind in der Regel Frauen, die alleinerziehend sind oder werden. Sie leiden unter zu teurer oder nicht zugänglicher Kinderbetreuung, sie sind häufiger von Armut betroffen und haben den höchsten Anteil an Altersarmut. „Dazu kommt, dass es die Bürokratie einem nicht einfach macht, ausreichend finanziell unterstützt zu werden“, meint Brigitte Rösiger.

Großer Unterstützungsbedarf bei Alleinerziehenden
Der Bedarf ist bei der Zielgruppe sehr groß, Beratungstermine sind schnell ausgebucht. Um es den Betroffenen leicht zu machen, bietet der VAMV Beratungen auf jedem erdenklichen Weg an: telefonisch, mit Videotool, per Mail, per Chat oder persönlich in der Geschäftsstelle. Meist sind es Menschen, die über eine Trennung nachdenken oder neu in der Situation sind, die dieses Angebot in Anspruch nehmen. Die Hauptthemen: Existenzsicherung und gesetzliche Ansprüche. Beides ist nicht leicht zu überblicken.

Begegnung und Vernetzung als Schlüsselfaktoren
Neben den Beratungen bietet der VAMV Angebote zur Selbsthilfe an. Vier Ortsverbände und einige Kontaktstellen gibt es in Baden-Württemberg, die je nach Engagement der Beteiligten vor Ort und nach Bedarfen Aktivitäten anbieten: Stammtische. Freizeiten oder gemeinsame Ausflüge. Wichtig dabei ist eine intensive (meist ehrenamtliche) Begleitung und eine verlässliche Kinderbetreuung. So wird die Nachhaltigkeit der Selbsthilfe garantiert.

VAMV_AP_2

In Corona-Zeiten entwickelte der VAMV ein sogenanntes Vernetzungsformular. Man füllt es aus und wird mit Alleinerziehenden in seiner Umgebung zusammengebracht. Dass während der Pandemie Einsamkeit ein großes Thema war, ist keine Überraschung. Das Formular erfreut sich jedoch auch nach Lockdowns und Co. einer großen Beliebtheit. Über 200 Formulare liegen dem VAMV vor und es werden immer mehr.

Lobbyarbeit für Betroffene
Neben der individuellen Unterstützung von Alleinerziehenden engagiert sich der VAMV vor allem auch politisch. Brigitte Rösiger ist Teil zahlreicher Netzwerke und Bündnisse und arbeitet intensiv daran, Barrieren für Alleinerziehende abzubauen. Es ist eine mühsame Arbeit, die Mühlen der Politik mahlen langsam. Doch Brigitte Rösiger wird von größeren und kleineren Erfolgen angetrieben und von ihrer Vision: eine bedarfsgerechte, passgenaue und gute Kinderbetreuung für alle. Damit (nicht nur) Alleinerziehende mit gutem Gewissen arbeiten gehen können.

Autorin:
Maria Tramountani (sie/ihr)
Interkulturalität und Integration (M.A.)
Autorin | Systemische Beraterin | Trainerin

Portraitbild_Maria_Tramountani

Feedback

Sie haben Fragen und Anregungen oder möchten einen Beitrag auf unserem Onlineportal teilen?

Schreiben Sie einfach an:
oder benutzen Sie dieses Formular. Auch anonyme Rückmeldungen nehmen wir gerne an.

Scroll to Top